johid
Menu

Erlenmatt West

10.01.2017

2000-Watt-Areal
Erlenmatt West, Basel

2000-Watt-Areal erhält erstmals die Auszeichnung im Betrieb
 
Nach einer umfassenden Prüfung von 2000-Watt-Arealen in der Betriebsphase wurden am 10. Januar 2017 erstmals fünf Quartiere mit dem Qualitätslabel für «2000-Watt-Areale im Betrieb» ausgezeichnet. Das Quartier Erlenmatt West, welches von der Losinger Marazzi AG als Totalunternehmen entwickelt und realisiert wurde, ist ebenfalls einer gesamtenergetischen Analyse unterzogen worden und nun (im Anschluss an die Phase Entwicklung) als «2000-Watt-Areal im Betrieb» rezertifiziert (Gesamtpunktzahl nach Audit: 330).
 
Das 2000-Watt-Areal ist ein vom Bundesamt für Energie (BFE) geführtes Projekt zur Förderung erneuerbarer Energien, umweltverträglicher Mobilität und effizienter Nutzung der Ressourcen. Alle ausgezeichneten Areale erfüllen bereits heute die Zwischenziele 2050 der 2000-Watt-Gesellschaft gemäss den strengen Bewertungskriterien für Ressourceneffizienz und Klimaschutz.
 
Zur Erinnerung:
Das Entwicklungsgebiet Erlenmatt liegt am nördlichen Stadt­rand von Basel, auf dem früheren Güterbahnhof der Deutschen Bahn (DB). Die Losinger Marazzi AG entwickelte und reali­sierte knapp einen Drittel des 146 000 m2 grossen Geländes. Die Wohnüberbauung Erlentor (Baufeld B) mit 239 Mietwohnungen konnte 2009 erfolgreich übergeben werden. Ende 2014 folgte der Neubau des Seniorenzentrums Senevita Erlenmatt, ebenfalls Teil des nachhaltigen Quartiers Erlenmatt West. Die Baufelder E, F und G der Überbauung Er­lenmatt West wurden etappenweise bis Ende 2015 fertigge­stellt. Bis Anfang 2019 realisiert die Losinger Marazzi AG auf dem Areal weitere 312 Wohnungen, Verkaufs-, Gastronomie- und Gewerbeflächen (Baufeld A).
 
Die sieben Gebäude der Überbauung Erlenmatt West umfassen 574 Miet- und Eigentumswohnungen, nahezu 120 Alterswoh­nungen/Pflegezimmer sowie über 2000 m2 Gewerbeflächen. Weiter gibt es eine internationale Schule, mehrere Kindertagesstätten und Einkaufsmöglichkeiten in unmittelbarer Umgebung. Ein Restaurant sowie der Quartiertreffpunkt Gleis 58 dienen den Bewohnern als identitätsstiftende Austauschmöglichkeit. Als Ergänzung baut der Kanton Basel-Stadt im Erlenmattquartier eine Primarschule mit Kindergarten und Dreifach-Sporthalle. Der vom Kanton initiierte Erlenmattpark mit 58 000 m2 soll die urbane Lebensqualität im Erlenmatt-Quartier zusätzlich steigern.
 
Um den Austausch unter und die Begegnung zwischen den Bewohnern des neuen nachhal­tigen Quartiers zu fördern und ihnen praktische Informationen rund um ihre Wohnung, ihr Gebäude und ihr Quartier zur Verfügung zu stellen, entwickelte die Losinger Marazzi gemeinsam mit der Allthings Technologies AG, einem Spin-off der ETH Zürich, die «erlenapp». Eine quartierseigene App für Community Building, die den Alltag erleichtert und gute nachbarschaftliche Beziehungen fördert. Zum heutigen Zeitpunkt haben sich 92 Prozent der Bewohner unmittelbar nach ihrem Einzug in Erlenmatt West bei der «erlenapp» angemeldet. Jeder Bewohner verwendet die App im Durchschnitt alle zwei Tage und ca. 350 Bewohner sind täglich darin eingeloggt und aktiv. Die App zeigt den Bewohnern von Erlenmatt West ebenfalls auf, wie viel Energie sie verbrauchen und ob sie damit über oder unter dem Durchschnitt des Quartiers liegen. Die Bewohner können anschliessend ihren Verbrauch besser verwalten und ggf. nachhaltig reduzieren.
 
Das aktive Quartierleben wird zudem mit gemeinschaftsfördernden Aktionen bereichert. Nebst Neuzuzüger-Apéros, Nachhaltigkeitsworkshops oder Ausstellungen auf dem Areal wurden in Kooperation mit dem Senevita Pflegeheim, dem Quartiertreffpunkt Gleis 58 und weiteren wichtigen Schlüsselpersonen im Quartier die «Ambassadoren Erlenmatt West» ins Leben gerufen. Diese Gruppe von Bewohnern engagiert sich ehrenamtlich für das gemeinschaftliche Leben in Erlenmatt West und steht mit lokalen Organisationen im Kontakt, wie z.B. der Stadtgärtnerei, und informiert via «erlenapp». Die Losinger Marazzi AG und das Beratungsunternehmen Inspire 925 begleiteten diesen Prozess intensiv. Damit sollen die Nachhaltigkeitsziele des 2000-Watt-Areals, zu dessen Kriterienkatalog auch Kommunikation und Kooperation gehören, langfristig unterstützt und der Gemeinschaftsgedanke in Erlenmatt West gefördert werden.
 
Zu Beginn übernahm die Losinger Marazzi AG die Rolle der Arealträgerschaft. Nach Übernahme der Gebäude Ende 2015 schlossen sich die Investoren zu einer Arealträgerschaft zusammen und es wurde der «Verein 2000-Watt-Gesellschaft Erlenmatt West» gegründet. Ein elementarer Vorgang, um die Kriterien des 2000-Watt-Areal-Zertifikats zu erfüllen.
 
Zusätzliche Informationen zu der Auszeichnung im Betrieb finden Sie in der entsprechenden Medienmitteilung des BFE:

Erlenmatt West