johid
Menu

Grundsteinlegung LimmiViva

08.05.2015

Am Mittwoch, 6. Mai 2015, konnte der Grundstein des neuen Spitals Limmattal in Schlieren feierlich gelegt werden. Traditionsgemäss wird dafür eine Kartusche mit Zeitzeugnissen in das Fundament eingemauert. In diesem Fall auch mit typischen Spitalutensilien – mal ein neuer Auftritt für Stethoskop, Reflexhammer und Stimmgabel!

Die Grundsteinlegung fand in Anwesenheit von Mitgliedern der Bauherrschaft Spitalverband Limmattal, von Vertretern der Departemente des Spitals sowie des VR-Präsidenten und des Direktors, der Stadt Schlieren und der Architekten statt. Sie steht für einen weiteren Meilenstein in der Geschichte des LimmiViva: Es ist der Startschuss für die Rohbauarbeiten.

Mittlerweile ist auch der grösste Teil der Nebengebäude des Neubauprojekts LimmiViva abgerissen und der Aushub, bei dem rund 100‘000 m3 Erde für die beiden Untergeschosse abgetragen werden, weit vorangeschritten. Parallel dazu erfolgt die Einbringung der Erdsonden, um die zukünftige Energieversorgung des Spitals CO2-neutral und somit umweltfreundlich zu gestalten.

Schon bevor das Neubauprojekt überhaupt zur Realität wurde, galt das LimmiViva als Vorreiter-Projekt im Gesundheitswesen. Als eines der ersten Spitäler der Schweiz wurde es bereits 2013 gemeinsam mit den Architekten, dem Bauingenieur und den HLKS-Spezialisten als digitales Modell konzipiert. Dies, dank innovativer BIM-Technologie (Building Information Modeling), welche zur Zuverlässigkeit des Projekts beiträgt sowie eine effizientere Arbeitsvorgehensweise und eine schnellere Erfassung aller Kundenwünsche ermöglicht. Eine Schweizer Premiere!

 Weitere Etappen:

Mitte 2016: Beginn des Innenausbaus

Ende 2018: Bezugsfertiges Spital

Auch Sie möchten live dabei sein?

Durch Sichtfenster im Bauzaun haben Interessierte die Möglichkeit das Voranschreiten der Baustelle mitzuverfolgen. Auch ein Blick auf die Baustellenwebcam lohnt sich!

Grundsteinlegung LimmiViva