johid
Menu

Losinger Marazzi entwickelt Salina Raurica Ost

15.05.2014

Am 15. Mai 2014 gab die Basler Regierung im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt, dass Losinger Marazzi vom Kanton Baselland beauftragt wurde, um den Ostteil (100‘000m2) des Areals Salina Raurica in Pratteln (BL) zu entwickeln.

Die Baselbieter Regierung und Losinger Marazzi unterzeichneten für die gemeinsame Entwicklung des Ostteils des Areals Salina Raurica am 13. Mai 2014 eine Absichtserklärung. Marc-André Giger, Delegierter des Regierungsrates erklärte: „Der Kanton legt seine Kompetenzen mit Losinger Marazzi zusammen und beschleunigt die Arealentwicklung Salina Raurica erheblich.“ Thomas Weber, der für die Wirtschaftsoffensive zuständige Regierungsrat und Vorsteher der Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion, begründete den Entscheid: „Als erfahrener Arealentwickler verfügt Losinger Marazzi über die für die Entwicklung notwendigen Ressourcen – Know-how, Kapital und Personal.“

Der bestehende Richtplan Salina Raurica ist zielführend für die Entwicklung hin zu einem konkurrenzfähigen Wirtschaftsstandort. Auf diesem insgesamt 300‘000 m2 grossen und sehr gut erschlossenen Areal (Zug und Autobahn) soll eine Mischnutzung (Arbeiten, Wohnen und Freizeit) entstehen.

Nächste Meilensteine:

• Bis Ende 2014: Kontaktaufnahme mit den anderen Grundeigentümern, Erstellung des Entwicklungskonzepts und im Rahmen der Wirtschaftsoffensive erste Kontakte mit potentiellen Endnutzern.

• Zwischen 2015 und 2017: Durchführung der Testplanung, Festlegung des Quartierplans und Baubewilligungen.

• 2018: Möglicher Start der Ausführungsarbeiten.

Die entsprechende Medienmitteilung können Sie hier abrufen. Zudem stehen Ihnen unter folgenden Links verschiedene in den Medien veröffentlichte Beiträge zur Verfügung: 

• « Neuer Drive für Filetstück des Kantons » – Basellandschaftliche Zeitung

• « Nun solls die Privatwirtschaft richten » – BAZ

Losinger Marazzi entwickelt Salina Raurica Ost