johid
Menu

Alaïa Bay: In Sitten reitet man auf der Welle mit!

12.09.2019

Mit dem Vertragsabschluss „Alaïa Bay“ weht ein kalifornischer Wind durch Sitten (VS). Die Bauherrschaft hat sich für eine Zusammenarbeit mit Losinger Marazzi entschieden, um das Bauprojekt eines Surfsportkomplexes zu realisieren.

Dieses ungewöhnliche Projekt entsteht in Sitten, dem Hauptort des Kantons Wallis, der eher für seine Skipisten als für seine Strände bekannt ist. Tatsächlich umfasst Alaïa Bay - ein Komplex aus drei Gebäuden – ein 8.500 m² großes Wellenbad, ein Surfwear-Geschäft, ein Restaurant mit Bar sowie eine Werkstatt zur Wartung und Pflege der Surfbretter, einen Yoga-Bereich, Büros und natürlich Umkleiden. In Kontinentaleuropa wird es das erste Becken seiner Art und das dritte globale Projekt von Wavegarden nach der Eröffnung der Anlagen in Bristol (Großbritannien) und Melbourne (Australien) diesen Herbst.
  
Der Vertrag ist rechtskräftig, die Bauarbeiten beginnen am 15. November 2019 mit einer geplanten Übergabe am 18. Dezember 2020. 

Alaïa Bay: In Sitten reitet man auf der Welle mit!