johid
Menu

Metropol Emmen (LU): Losinger Marazzi gewinnt öffentlichen Gesamtleistungswettbewerb

11.08.2020

Losinger Marazzi hat den Zuschlag für die Planung und Realisierung des Zentralen Verwaltungsgebäudes am Seetalplatz in Emmen erhalten. Damit setzte sich das Unternehmen gegen sieben Mitbewerber durch. Der Bezug des Gebäudes ist für das Jahr 2025 vorgesehen.

Den Zuschlag erhielt Losinger Marazzi, weil die Jury insbesondere die vorhandene Erfahrung im Bereich Städtebau als wichtig einstufte. So sah ihr Vorschlag beispielsweise als einziger den Bau von drei Innenhöfen vor – was sich positiv auf die Entscheidung auswirkte. Weitere Faktoren waren der attraktive Preis und das hohe Qualitätslevel, das Losinger Marazzi anbieten konnte. Dies war unter anderem möglich, da anstelle eines vollständigen Holzbaus auf einen Hybrid-Holzbau gesetzt wurde. Dabei werden die Fassaden innen und aussen sowie der Empfangs- und Wartebereich aus Holz gefertigt, während die restlichen Komponenten aus Beton gebaut werden. Das eingereichte Dossier entstand in Zusammenarbeit mit der Max Dudler Architekten AG aus Zürich.

Metropol Emmen (LU): Losinger Marazzi gewinnt öffentlichen Gesamtleistungswettbewerb