johid
Menu

BERN 131: Losinger Marazzi entwickelt und realisiert ein Plusenergiegebäude im ESP Wankdorf

09.10.2020

An der Stauffacherstrasse 131 in Bern realisiert Losinger Marazzi schon bald ein Plusenergiegebäude im Holzbau für Gewerbe- und Dienstleistungsflächen. Das Areal ist im Besitz der Burgergemeinde Bern und wird im Baurecht abgegeben.

 

None

Das Projekt mit fünf oberirdischen Geschossen plus Attika ersetzt die heutige eingeschossige Logistikhalle. Im Untergeschoss sind eine Einstellhalle sowie Lager- und Technikräume geplant. Die gesamte Geschossfläche beläuft sich auf ca. 21 000 m2. Die dreieckige Parzelle wird durch den durchdachten Grundriss effizient ausgenutzt. Atelier 5 aus Bern hat den Ideenwettbewerb, an welchem insgesamt vier Architekturteams teilgenommen haben, gewonnen.

Das Plusenergiegebäude, das über das ganze Jahr betrachtet mehr Energie produziert als es selbst verbraucht, wird in Erstellung, Betrieb und Mobilität dem SIA-Effizienzpfad Energie 2040 entsprechen. Um dies zu erreichen, wird der Strom durch Photovoltaik-Module auf dem Dach und in der Fassade erzeugt. Die Energiequelle zur Raumwärme- und Brauchwarmwassererzeugung sowie für die Raumkühlung besteht zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien.

None

Die exponierte Lage direkt am nördlichen Eingang von Bern, welche vom Verkehr umflossen wird, wird durch die originelle Gebäudeform aufgewertet. Das Areal profitiert dank dem nahegelegenen Bahnhof Wankdorf ausserdem von einer hervorragenden Anbindung an den öffentlichen Verkehr.

Das Baugesuch wird im Frühling 2021 eingereicht, die Unterzeichnung des TU-Werkvertrags erfolgt bis Sommer 2021. Der Baustart ist für Ende 2021 und der Bezug für Ende 2023 vorgesehen. Mit dem Projekt BERN 131 trägt Losinger Marazzi zur Stadterneuerung und Nachhaltigkeit im Raum Bern bei.

BERN 131: Losinger Marazzi entwickelt und realisiert ein Plusenergiegebäude im ESP Wankdorf