johid
Menu

E.MOTION 2018

Gelebte Innovationskultur

Einmal im Jahr lädt Losinger Marazzi ihre Mitarbeitenden bei der E.MOTION ein, sich über Zukunftsthemen auszutauschen. Bei der diesjährigen Veranstaltung wirkten erstmals auch Partner und Kunden aktiv mit. Stephan Gieseck, heute Leiter der Verkaufsorganisation DACH bei Franke Kitchen Systems, ist einer dieser Partner. Für ihn war die E.MOTION 2018 ein hervorragendes Beispiel dafür, wie man durch Involvement eine lebendige Innovationskultur vorantreiben kann.

None

Welche Vorteile sehen Sie darin, Partner und Kunden aktiv in die Diskussion von Zukunftsthemen einzubinden?
«Bei der E.MOTION wurde sehr schnell klar, wie sehr Veranstaltungen wie diese dazu beitragen, sich von Scheuklappen zu lösen. Ein Vorteil, der nach innen und aussen wirkt: Man gewinnt neue Einblicke und versteht, wie der Partner arbeitet. Das setzt Energie frei und wirkt weit über die Veranstaltung hinaus.»

Glauben Sie, dass Veranstaltungen wie die E.MOTION Innovation fördern?
«Solche Veranstaltungen setzen viele positive Impulse. Sie schaffen ein schöpferisches Grundklima, das neue Lösungen sucht und fördert. Sie zeigen, dass Innovation kein Thema ist, das sich nur in den Führungsetagen oder in den Entwicklungsabteilungen abspielt. Jeder ist gefordert, wenn es darum geht, Neues zu entwickeln und das Unternehmen zukunftsfähig zu halten – unabhängig von seiner Position oder Funktion. Ein hoher Anspruch, der auf allen Hierarchieebenen gelebt werden muss. Losinger Marazzi ist da ein sehr gutes Beispiel.»

Was hat Sie bei der E.MOTION am meisten begeistert?
«Innovation auf diese Weise zu fördern, ist vorbildlich – und eine grosse Chance für die Mitarbeitenden. Denn das Management gibt jedem einzelnen die Möglichkeit, direkt an der Zukunft des Unternehmens mitzuarbeiten. Das zeigt eine hohe Wertschätzung und ist nicht selbstverständlich. Ein Gedanke, der sicher auch viele andere Partner begeistert hat.»

Gab es einen Schlüsselmoment für Sie?
«Die Mitarbeitenden haben sich bei der E.MOTION nicht nur als kooperativ, sondern auch als sehr offen erwiesen. Bei der Zusammenarbeit in den einzelnen Gruppen haben sie regelrecht gesprudelt. Für mich ein Zeichen für gelebte Innovationskultur.»

Digitalisierung

Was bringt die Digitalisierung? Mehr Lebensqualität? Macht sie alles einfacher? Und ist sie wirklich das Mass aller Dinge?

Industrialisierung

Industrialisierung ist in aller Munde. Aber bedeutet sie wirklich die Zukunft der Arbeit? Das heisst mehr Wertschöpfung? Und mehr Entwicklung?

Kompetenzmanagement

Verbessert Kompetenzmanagement die Motivation? Treibt sie Innovation voran? Und wie beeinflusst sie die Unternehmenskultur?

Partnerschaften

Sind Partnerschaften Wegbereiter? Inspirieren sie die Zusammenarbeit? Und fördern sie das Wir-Gefühl?