johid
Menu

Sommerrain, Ostermundigen (BE)

Hier lässt sich’s leben

Grosse Grünflächen und Langsamverkehr im ganzen Quartier sichern eine angenehme und ruhige Wohnqualität. Das nachhaltige Quartier besteht aus drei Wohngebäuden mit insgesamt 143 Mietwohnungen und wird durch eine ausgewogene gesellschaftliche Durchmischung von Zielgruppen belebt.

Mehr erfahren

Sommerrain, Ostermundigen (BE)

None

Thomas Iten ist Gemeindepräsident von Ostermundigen und hatte schon als kleiner Bub einen Bezug zum heutigen Sommerrain.

Die Lastwagen, die in der ehemaligen Kiesgrube hin und her fuhren, faszinierten Thomas Iten schon als Kind. Heute ist die riesige Grube Wohnort von hunderten von Familien in Ostermundigen sowie Lebensraum der geschützten Kreuzkröten, oder wie Iten sagt: der «Glögglifrösche». Der Gemeindepräsident sieht das Areal als wichtige Entwicklung und Veränderung in der Gemeinde, die auch mit einem grösseren Einbezug und einer stärkeren Sensibilisierung der Nachbarschaft einhergeht. Aus seiner Sicht gibt es keine ideale Nachbarschaft, denn jedes Quartier hat unterschiedliche Bedürfnisse - und diese gilt es zu befriedigen.

None

Nawal Atmane begleitete als Bauleiterin das Areal Sommerrain in seiner Entstehung. Doch die Verbindung zu diesem Ort wurde nach getaner Arbeit noch stärker.

Sommerrain ist für Nawal Atmane eine kleine Wohlfühloase. Sie joggt durch das Areal, geniesst die Natur und pflegt den Kontakt zu den Bewohnern. Diese hat sie in den ersten Phasen der Inbetriebnahme begleitet und mit ihnen das erste Quartierfest organisiert. Die Bauleiterin hat das Areal fest ins Herz geschlossen und freut sich zu sehen, wie die Leute weiterhin über die digitale Applikation oder im realen Leben miteinander kommunizieren. Sie ist auch auf die Leistung ihres Teams sehr stolz, das sich während der gesamten Bauphase stark für die Natur und die Erhaltung des Lebensraumes der Kreuzkröten engagiert hat.